Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Soziale Dreigliederung

Die Dreigliederung des sozialen Organismus, kurz: Soziale Dreigliederung, ist als essenzieller Gründungsimpuls derBasis in Präambel und Satzung verankert. Sie ist als komplette, vom Menschen ausgehende, ganzheitliche Sozialwissenschaft durch ihre Wirkprinzipien geeignet, den todkranken sozialen Organismus zu heilen. Durch diese Wirkprinzipien ist sie zudem der einzige Schlüssel zu wirklicher Gewaltenteilung bei gleichzeitiger Autonomie der einzelnen Bereiche. Der Mensch kann sich dann als freies, selbstbestimmtes Wesen in allen drei Bereichen bewegen.

Wer die vier Säulen der Freiheit, Achtsamkeit, Machtbegrenzung, Schwarmintelligenz
als Werkzeuge verstehen will, muss die Dreigliederung in ihrer Wirkweise kennen, um diese Werkzeuge richtig anwenden zu können. Dazu braucht es ein Denken, das gewissermaßen aus der Zukunft kommt. Denn nur aus der Denkrichtung einer gedanklich vollzogenen Dreigliederung des Sozialen Organismus heraus kann man die Ursachen der gegenwärtigen katastrophalen Zustände erkennen und Lösungsmethoden erarbeiten, die zur Gesundung und Neuordnung der sozialen Verhältnisse führen.

Wer nicht die Trennung der drei Bereiche des Geisteslebens, des Rechtslebens, des Wirt-schaftslebens als Grundsatz fest in seinem Denken verankert hat, wird immer wieder in die Denkgewohnheit verfallen, die dem jetzigen Einheitsstaat zu Grunde liegt. Wer mit den vier Werkzeugen den Beton des alten Systems bearbeiten will, wird diese Werkzeuge ruinieren.
Sie sind aber bestens geeignet, um eine junge Pflanze großzuziehen. Diese wird dann den
Beton durchlöchern und ihn schließlich von innen heraus zerstören.

Wollen wir die Gesellschaft transformieren, müssen wir UNS transformieren, das heißt: erkenntnisfähig machen.

An dieser Stelle werden wir Buchtips, Kurse, Seminare, Videos posten,
die geeignet sind, Kenntnisse über die Dreigliederung zu bekommen oder zu vertiefen.

Werbung